BESUCHSDIENST ULMER WESTEN

besuchen. begegnen. begleiten.

Wir sind ehrenamtliche Frauen und Männer im kirchlichen Besuchs­­dienst Ulmer Westen. Wir engagieren uns aus Überzeugung und arbeiten ehrenamtlich ohne wirtschaftliche Interessen. Unsere Mitarbeiter sind zur Verschwiegenheit verpflichtet, sie werden durch Kurse auf ihren Dienst vorbereitet und während ihrer Tätigkeit fachlich betreut.

Der Besuchsdienst Ulmer Westen ist beauftragt und begleitet von der der evangelischen Martin-Luther-Kirchengemeinde und der Christuskirchengemeinde, von der katholischen Kirchengemeinden St. ElisabethHeilig Geist und Mariä Himmelfahrt sowie von der ag west e.V. Wir sind der Vielfalt kirchlichen Lebens gegenüber offen und fühlen uns der Ökumene verbunden.

Sie möchten besucht werden?

Besuchswünsche

Sie würden sich über einen Besuch von uns freuen? Sie sind Angehöriger und möchten den Besuchsdienst engagieren? Hier finden Sie alle nötigen Informationen für Hilfesuchende und deren Angehörige.

Zur Besuchsvermittlung

Sie möchten Sich selbst engagieren?

Ehrenamtlich Interessierte

Sie möchten sich gerne ehrenamtlich in ihrem Stadtteil engangieren? Sie haben Freude im Umgang mit Menschen, die Hilfe benötigen? Hier finden Sie alle nötigen Informationen für Interessierte am Ehrenamt Besuchsdienst.

Jetzt mitmachen

So erreichen Sie uns

Kontakttelefon und Besuchsvermittlung

Wenn Sie weitere Informationen oder eine Besuchsvereinbarung wünschen, wenden Sie sich bitte an unsere Besuchsvermittlung.

Die Besuchsvermittlung ist über das Kontakttelefon zu erreichen. Sie können sich außerdem an die Pfarr- und Gemeindebüros der einzelnen Gemeinden wenden.

E-Mail: st.elisabeth-ulm@gmx.de

Kontakttelefon

Dienstag und Donnerstag von 14 bis 16 Uhr

0151 – 12 90 90 53

Wir bieten an…

…einmalige oder regelmäßige Besuche für Menschen im Ulmer Westen, die wenig mobil sind oder denen es schwer fällt, den Kontakt nach außen selbständig zu pflegen.

… sowohl Besuche zu Hause als auch Besuche in den Senioren- und Pflegeheimen der Weststadt und Söflingens.

…Begegnung und Gespräch und unbeschwertes Beisammensein mit Unterhaltung, Vorlesen oder Singen.

…wo möglich und gewünscht, den Kontakt nach außen zu pflegen, zum Beispiel bei gemeinsamen Spaziergängen, dem Besuch von Veranstaltungen.

…dass, wo dies gewünscht wird, auch religiöse Fragen und gemeinsames Beten ihren Raum finden.

…über Hilfemöglichkeiten und soziale Einrichtungen zu informieren. Wir selbst sind aber weder hauswirtschaftlich noch pflegerisch tätig.

Aktuell

04. Februar 2019 | 18.15 Uhr
Begleitausschuss
Canape Cafe

16. Februar 2019 | 10 bis 16 Uhr
Freiwilligenmesse 2019 in Ulm
Einsteinhaus

15. Juli 2019 | ab 17.30 Uhr
Grillfest im Sommer
Gemeindehaus an der Christuskirche

Erlebtes

Zu Besuch beim ‘SITLESS’-Projekt in der Bethesda-Klinik

‘SITLESS’ ist ein von der EU gefördertes Präventionsprojekt um Bewegungsmangel gerade im Alter vorzubeugen. In Ulm wird es an der Bethesda‑Klinik von Frau Dr. Wirth koordiniert. Sie hat uns am 24.September bei unserem Besuch in der Bethesda-Klinik am Donauufer dankenswerterweise zu den Ergebnissen dieser Studie aus erster Hand berichtet. Wir konnten verstehen lernen, wie wichtig Bewegung […]